Nachhaltigkeit/Umweltmonitoring

Landschaftliche Aufnahme

Die nachhaltige Entwicklung mit ihren ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Belangen wird im Thüringer OP EFRE als Querschnittsziel berücksichtigt.

Im Rahmen der ökologischen Nachhaltigkeit spielen Umweltindikatoren zur Beobachtung, zum Vergleich und zur Bewertung des Zustandes der Umwelt eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund wurde bereits in der Förderperiode 2000 bis 2006 ein datenbankgestütztes Informationssystem „Umweltmonitoring der Strukturfonds“ entwickelt. Dieses Umweltmonitoring wurde an die Förderperiode 2007 bis 2013 angepasst und wird fortgeführt.

 

 

Im Rahmen des Umweltmonitorings werden die Umweltschutzgüter Boden, Wasser, Biodiversität/Landschaft und Klima/Luft anhand von Indikatoren beobachtet. Das Umweltmonitoring umfasst  15 Umweltkontextindikatoren und 6 maßnahmespezifische Ergänzungsindikatoren. Eine Trendbewertung der Entwicklung der Umweltschutzgüter erfolgt durch eine jährliche Auswertung der Indikatoren.

Den Umweltkontextindikatoren liegt der bundesweit abgestimmte und von der 62. Umweltministerkonferenz (UMK) 2004 bestätigte UMK-Indikatorensatz mit Umweltbezug für eine nachhaltige Entwicklung zugrunde. Sie werden durch verschiedene Behörden auf Bundes- und Länderebene erhoben (z. B. Waldzustand durch das Thüringer Landesamt für Statistik). Maßnahmebezogene Ergänzungsindikatoren werden im Begleitsystem zum OP EFRE erhoben und ergeben sich unmittelbar aus der EFRE Förderung (z. B. zusätzlich angeschlossene Bevölkerung an die öffentlichen Abwasserentsorgung).

Mit dem Umweltmonitoring werden die für das OP EFRE im Ergebnis der Strategischen Umweltprüfung beschlossenen Überwachungsmaßnahmen umgesetzt (gemäß Artikel 10 der Richtlinie 2001/42/EG vom 27.06.2006 über die Prüfung der Umweltauswirkungen bestimmter Pläne und Programme).

Weitere Links:

 

Icon interner Link Boden

Icon interner Link Wasser

Icon interner Link Klima/Luft

Icon interner Link Biodiversität/Landschaft

Icon externer Link Interaktive Karte