Sanierung ehemaliger Konversionsflächen

Informationen zum Indikator:

Der EFRE unterstützt in Thüringen die Entwicklung von Konversionsflächen. Die Förderung umfasst die Revitalisierung von Brachflächen im Siedlungszusammenhang und die Revitalisierung ehemals militärisch genutzter Flächen.

Durch diese Maßnahmen kann eine Rückgewinnung und Gestaltung von Landschafts- und Siedlungsräumen erreicht werden. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung der Neuinanspruchnahme von Flächen geleistet.

Tabelle und regionale Verteilung:

 

Jahr
Anzahl bewilligte Vorhaben
Sanierung von Konversionsflächen (ha) gesamt
 
 
 
Davon Brachflächen im Siedlungs-zusammenhang(ha)
Davon ehemals militärisch genutzte Konversionsflächen (ha)
2007
3
8,98
3,98
5,00
2008
85
663,14
303,14
360,00
2009
119
952,62
170,62
782,00
2010
54
170,31 23,75
146,56
2011 75 41,12 29,81 11,31
2012 79 204,98 24,68 180,30
2013 76 39,43 39,43 -
Gesamt 491 2080,58 595,41 1485,17

Quelle: Begleitsystem EFRE-Data, Thüringer Aufbaubank   -   Stand:  31.12.2013

 

 

Ehemals militärisch genutzte Flächen sind in den letzten 20 Jahren weitestgehend sich selbst überlassen worden. Teilweise hat sich die Natur große Bereiche zurückerobert. Trotzdem stellen diese Flächen weiterhin eine Gefahr dar. Um die Verkehrssicherheit und das ökologische Gleichgewicht wiederherzustellen, werden auf diesen Flächen verbliebene Gebäude abgerissen und Altlasten beseitigt.

Die folgende Tabelle zeigt den aktuellen Stand der durch den EFRE geförderten Revitalisierungen.

Status Sanierungsfläche (ha) sanierte Fläche (ha)
Stand: 12/2013
entsiegelte Fläche (m²)
Stand: 12/2013
abgeschlossen 1099,6 1099,6 171876
in Bearbeitung 180,0 81,0 -
Quelle: LEG Thüringen   -   Stand: 12/2013