Erweiterung einer Betriebsstätte zur Herstellung von Kunststoffverpackungen

Projektdaten

Projektnummer: 40160216
Projektlaufzeit: 19.04.2010 – 31.08.2012
Gesamtinvestitionssumme: 6.171.276 EUR
EFRE-Beteiligung: 1.024.901 EUR
 

Kurzbeschreibung

Die Firma Gramß GmbH, Spechtsbrunn, Thüringen stellt Kunststoffverschlüsse, Steckkappen und Klappscharnierverschlüsse im Spritzgießverfahren für die kosmetische und pharmazeutische Industrie her. Die Endprodukte (Flaschen für Haarshampoo, Body Lotion, Duschgel usw.) sind in den großen deutschen Verbraucher- und Drogeriemärkten (Aldi, Schlecker, Lidl, Kaufland, Netto, Edeka, Metro, DM, Müller etc.) zu finden. Unter den Kunden sind bekannte Unternehmen wie z.b. Oriflame, Luhn, Mann & Schröder oder auch die Fa. Queisser, für die die Gramß GmbH den Verschluss für das „Doppel-Herz-Tonikum“ seit nunmehr 18 Jahren herstellt. Der Marktanteil liegt unter 1 %.
Der Absatz der Produkte erfolgt deutschland- und europaweit. Der Exportanteil am Umsatz beträgt 40%.

Zweck des Investitionsvorhabens war die Erweiterung der Betriebsstätte am Standort mit dem Ziel 12 zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen. Am Standort waren bisher 52,4 Dauerarbeits- und Ausbildungsplätze beschäftigt.
Im Rahmen des Vorhabens erfolgte der Neubau einer vierstöckigen Halle sowie die Anschaffung weiterer Spritzgußmaschinen und Werkzeuge.